wek-Verlag Christel Keller
Suche:
Suche:

Unsere Bücher

  • Abbildung des Titelbildes von ‚Burg Chronos’

    Burg Chronos von Elke Janoff

    Die 15-jährigen Zwillinge Maria und Tom und ihre Freunde Philipp, Mark und Chiara verbringen ihre Sommerferien auf Burg Chronos. Bereits am ersten Morgen nach ihrer Ankunft finden sich die Freunde in der Zeit des Hochmittelalters wieder. Das erscheint ihnen schon deshalb mysteriös, weil sich Tom in seiner Freizeit eingehend mit dem Phänomen sogenannter Zeitblasen beschäftigt. Nach ein paar abenteuerlichen Ereignissen entdecken die Freunde einen gefolterten jungen Mann im Verlies der Burg. mehr

    • Taschenbuch€ 12,70
    • E-Book€ 8,90
  • Abbildung des Titelbildes von ‚Jüdisches Leben in Treuchtlingen’

    Jüdisches Leben in Treuchtlingen Herausgeber Walter E. Keller

    Geschichtliche Tatsachen und Geschichten über einzelne Personen erzählen in diesem Buch vom einst blühenden jüdischen Leben in Treuchtlingen, von hier gebürtigen Juden, die es zu Ruhm und Ansehen in der Welt gebracht haben, und den Schicksalen anderer, deren Lebensläufe sich spannender lesen als ein Abenteuerroman. Und berichtet wird von Menschen und Umständen, die dazu beitrugen, dass jüdisches Leben in Treuchtlingen und anderswo aus ideologischem Fanatismus ausgelöscht wurde. mehr

    • Paperback€ 14,80
  • Abbildung des Titelbildes von ‚Suu genger die Gäng’

    Suu genger die Gäng von Ulrich Rach

    Achgodderla naa, suu genger die Gäng. Mit diesem Büchlein unternimmt der Franke als solcher, der virtuelle Prototyp des Franken also, nach zwei sehr erfolgreichen Versuchen seinen dritten Vorstoß auf den Buchmarkt. Auch in diesem Band soll Franken und das Fränkische von der heiter-philosophischen Seite betrachtet werden. Sollen kleinere und größere Episoden über fränkische Sprache, fränkisches Leben, fränkischen Charakter die Leserin und den Leser erfreuen, sie erheitern,… mehr

    • Taschenbuch€ 6,80
  • Abbildung des Titelbildes von ‚Komm in meine Laube!’

    Komm in meine Laube! Herausgeber der Schreibwerkstatt Wendelstein

    Ein Garten ohne Laube – fast undenkbar. Die Gartenlaube ist der Hort der Idylle. Das trifft auch auf die gleichnamige Zeitschrift zu, die von 1853 bis 1944 als erstes Massenblatt in den Familien gelesen wird. mehr

    • Paperback€ 12,70