wek-Verlag Christel Keller
Suche:
Suche:

Komm in meine Laube!

Blütenlese in fränkischen Gärten

Herausgeber der Schreibwerkstatt Wendelstein

€ 12,70

Ein Garten ohne Laube – fast undenkbar. Die Gartenlaube ist der Hort der Idylle. Das trifft auch auf die gleichnamige Zeitschrift zu, die von 1853 bis 1944 als erstes Massenblatt in den Familien gelesen wird.

Die Autorinnen und Autoren der Schreibwerkstatt Wendelstein laden ein in die Lauben ihrer fränkischen Gärten: zur Blütenlese. In der Sprache der Büchermacher wird das leicht angestaubte Wort heute durch Anthologie ersetzt. Das heißt auf gut Deutsch nichts anderes als eben Blütenlese und meint eine Sammlung thematisch ausgewählter Gedichte, Sprüche und kurzer Prosastücke.

Manche Menschen schätzen Gärten als Oasen im Getriebe der Welt, ja sie empfinden sie als kleine Paradiese, und sie fühlen sich glücklich, wenn sie sich „erden“ können. Für andere bedeutet ein Garten bloß eine leidige Pflichtaufgabe.

In den Geschichten und Gedichten wird etwas vermittelt von diesen Gefühlen, vom Schweiß der Arbeit, vom Duften und Schmecken, von der Freude und Erholung. So finden sich in dem Buch interessante Einblicke, überraschende Begegnungen, manche Erinnerungen, etwas Gartenphilosophie und auch hilfreiche Rezepte.

Die Texte der Schreibwerkstatt, mal in Hochsprache, mal in Mundart, nehmen mit in die Gärten der Leidenschaft und der Sehnsucht. Ein (Vor-)Lesebuch für passionierte Gärtner – und solche, die es nie werden wollten.

In der „Schreibwerkstatt“ finden sich Hobbyschreiber und -schreiberinnen aus Kursen der Volkshochschulen Wendelstein und Nürnberg mit etablierten Autoren zusammen. Es ist der achte große Titel, den die Schreibwerkstatt Wendelstein im wek-Verlag veröffentlicht.

Dieses Buch ist leider vergriffen.

Format 14,8 × 21,0 cm
224 Seiten
ISBN978-3-934145-52-8
Paperback