Franken hilft dem leidenden Afrika

Auch Glossenbüchlein soll zur Unterstützung beitragen

Auszug aus den Nürnberger Nachrichten vom 14.11.2005

Buchverleger Walter E. Keller, Dr. Paul Festl von der Thika-Initiative, NN-Redakteur Ulrich Rach

Die Thika-Hilfe ist eines erfolgreichsten Afrika-Projekte in Franken. Auch in diesem Jahr konnte die Organisationsgruppe in Kenia wieder mehrere wichtige Vorhaben verwirklichen. Ein kürzlich erschienenes Büchlein mit Glossen aus den Nürnberger Nachrichten trägt derzeit mit dazu bei, die kostspieligen Maßnahmen finanziell zu fördern.
verfasste.
Unter dem Titel „Der Franke als solcher“ trug NN-Redakteur Ulrich Rach Glossen aus seiner Feder zusammen und ergänzte sie durch neue schelmische Geschichtchen. Der Überschuss des Bändchens kommt dem Thika-Projekt zugute. Bereits wenige Wochen nach dem Erscheinen des Buchs kamen so 4000 Euro zusammen, die Rach gemeinsam mit dem Buch-Verleger Walter E. Keller bei einem großen Benefizabend in Katzwang dem hiesigen Thika-Organisationsleiter, Dr. Paul Festl, übergab.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.