Aff goud Frängisch

Gschichdn un Gsooch ausm Weißaburchâ Land

Riess weklog

In Zeiten, in denen es weder Fernsehgerät noch Radio gab, war man für die Unter-haltung selbst zuständig und so erzählte man sich lustige oder schrullige Geschichten immer wieder. Was der eine nicht wusste, konnte der andere beitragen. Oftmals gab es einen regelrechten Wettstreit, wer das Geschehene besser wiedergeben konnte. Es war allerhöchste Zeit, die Geschichten, die die Alten sich erzählten, aufzuschreiben. Jedesmal trägt man nämlich mit ihnen die Geschichten aus ihrem Leben mit zu Grabe. Über kurz oder lang werden sie verschwunden sein.
Die über 120 Episoden stehen sich auf den rechten Seiten des Buches im Dialekt und auf den linken Seiten in Hochsprache gegenüber. Dazu kommen ein Wörterbuch mit fränkischen Dialektbegriffen und deren Übersetzung, ein Ortsnamenregister im Dialekt und in Hochdeutsch, Sammlungen von Necknamen für einzelne Orte mit deren Er-klärung, von fränkischen Redensarten, Sprichwörter und Kirchweihgstanzln.
Dieter Rieß, Lehrer aus dem Pappenheimer Ortsteil Geislohe im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit bodenständigem Brauch-tum, Dialekt und echter Volksmusik des Weißenburger Landes. In seinem Buch gibt er den ganzen Facettenreichtum des südfränkischen Dialekts wieder und hält fest, was schon verloren schien.

Zum Buch: http://wek.de/aff-goud-fraengisch

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.